World Fish Migration Day

Fischwanderung im Fokus

Fischaufstieg Kriesteinbach

Der 21. Mai steht ganz im Zeichen der Fischwanderung. 3000 Organisationen feiern weltweit den World Fish Migration Day, um auf das Thema Fischwanderung und die damit verbundene nötige freie Durchgängigkeit von Gewässern aufmerksam zu machen.

Die meisten in Europa heimischen Flussfischarten sind auf Wanderungen innerhalb ihres Flusssystems angewiesen, um in ihrem jeweiligen Entwicklungsstadium die idealen Lebensbedingungen und Ressourcen vorzufinden. So wandern Fische beispielsweise um zu laichen, um Nahrung zu finden oder um zu überwintern. Die Wanderungen können nur wenige Meter weit sein oder aber Strecken von bis zu 6000 km umfassen. Manche Fischarten bewegen sich dabei mit bis zu 100 km/h.    

Bauliche Maßnahmen haben die europäischen Flüsse seit dem letzten Jahrhundert jedoch enorm verändert: Begradigungen, Staudämme, Kraftwerke und andere infrastrukturelle Veränderungen zum Hochwasserschutz oder zur Energiegewinnung haben die Flüsse vielerorts in isolierte Kleinteile verwandelt und damit eine Passierbarkeit für Fische unmöglich gemacht. Bereits Abstürze und Stufen ab einer Höhe von 20 bis 50 cm können eine unüberwindbare Barriere für die Tiere sein. Durch die fehlende Durchgängigkeit sind bis heute fast 40 Prozent der ursprünglich bei uns heimischen Fischarten ausgestorben, weitere 18 Prozent gelten als gefährdet. Durchgängig passierbare und vernetzte Gewässer sind die Basis für sich selbst erhaltende Fischpopulationen.

Aus diesem Grund sieht die aktuelle EU-Wasserrahmenrichtlinie neben dem allgemeinen Zustand der Gewässer vor allem auch eine Wiederherstellung der freien Durchgängigkeit der Gewässer vor. Dabei ist nicht nur die lineare Vernetzung entlang des Flusslaufes wichtig, sondern auch die seitliche Vernetzung des Hauptgewässers mit kleineren Nebengewässern. Verbindungen zum Schutz der Tiere können beispielsweise mit Wanderhilfen wie Fischaufstiegen oder Fischtreppen geschaffen werden.

So wurde in Österreich kürzlich die Fischwanderhilfe Ottensheim-Wilhering eröffnet – Österreichs längste Fischwanderhilfe zur Umgehung des Kraftwerks Ottensheim-Wilhering. Mehr Infos dazu finden Sie hier:   

https://www.bmlfuw.gv.at/wasser/wasser-oesterreich/plan_gewaesser_ngp/massnahmenprogramme/fah_ottensheim-wilhering.html

 

Leitfaden zum Bau von Fischaufstiegshilfen:

https://www.bmlfuw.gv.at/wasser/wasser-oesterreich/plan_gewaesser_ngp/massnahmenprogramme/leitfaden_fah.html

 

Website des World Fish Migration Days: http://www.worldfishmigrationday.com


24.03.2017

« zurück