Bundeswerbepreis Austriacus: TrinkWasser!Schule holt Bronze

Austriacus Bundeswerbepreis Österreich

Dass Wasser preisverdächtig ist, wussten wir ja bereits. Dass man damit auch Kreativpreise gewinnen kann, zeigt das Salzburger Projekt TrinkWasser!Schule, das beim österreichischen Bundeswerbepreis „Austriacus“ in der Kategorie Public Relations den dritten Platz gewonnen hat. Die 248 Einreichungen aus den Landeswerbepreisen wurden von einer fünfzehnköpfigen Experten-Jury in zwölf Kategorien nach den Kriterien Strategie, Kreativität, Originalität, Idee und Umsetzung bewertet. Insgesamt wurden 38 Projekte mit Bronze, Silber oder Gold ausgezeichnet.

Das Projekt „TrinkWasser!Schule wurde 2009 auf Initiative vom ehemaligen Landesrat Sepp Eisl durch das Land Salzburg ins Leben gerufen und richtet sich vor allem an dritte Volksschulklassen. Das Ziel des Projektes TrinkWasser!Schule ist es, bei Kindern ein stärkeres Bewusstsein für die Kostbarkeit und Qualität des Trinkwassers zu erzeugen. LehrerInnen vermitteln dabei den Kindern Hintergründe über Wasser und Wasserkreisläufe. Außerdem soll das Trinkverhalten der Kinder dahingehend beeinflusst werden, dass Wasser anstatt zucker- und/oder kohlensäurigen Getränken getrunken wird. Die LehrerInnen der teilnehmenden Schulen werden vom TrinkWasser-Team des Landes Salzburg mit Know-how, Wasser-Aktionstagen in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Hohe Tauern und Informationsmaterial unterstützt.

Wir gratulieren sehr herzlich!

Alle Infos zum Projekt unter: http://www.trinkwasserschule.at/ und zum Bundeswerbepreis Austriacus unter: https://austriacus.submit.to/landing/award/?next=/

06.12.2017

« zurück