Was passiert, wenn wir Salzwasser trinken?

Salzwasser

Aus Filmen kennt man es nur zu gut – Schiffbrüchige auf offenem Meer verdursten, obwohl sie von Wasser umgeben sind. Wie ist das möglich? Warum hat Salzwasser eine andere Wirkung auf den Körper als Trinkwasser? Wir haben die Antwort!

Menschen müssen trinken, um zu überleben. Binnen weniger Tage ohne Wasser verdursten wir. Auch eine gewisse Menge an Salz ist für unseren Körper wichtig. Unser Organismus ist darauf ausgelegt, den Salzgehalt im Blut bei 0,9 Prozent zu halten. Damit unsere Organe richtig funktionieren, muss das Gleichgewicht unseres Wasser-Elektrolyt-Haushaltes aufrechterhalten werden. Meerwasser hingegen hat einen Salzgehalt von 3,5 Prozent. Trinken wir also zu viel Meerwasser, kommt das Gleichgewicht erheblich durcheinander und im schlimmsten Fall kann das sogar zum Tod führen.

Warum unser Körper auf Dauer nicht von Salzwasser leben kann, bestimmt ein spezieller Vorgang: die Osmose. Sie sorgt dafür, dass das Salz in unserem Körper gleichmäßig verteilt wird. Der Salzgehalt des Meerwassers liegt allerdings weit über dem Salzgehalt unseres Blutes. Wenn wir nun Salzwasser trinken, versucht der Körper den erheblichen Überschuss an Salz auszugleichen und auszuscheiden. Die Nieren können das jedoch nur bewältigen, wenn sie genügend frisches Trinkwasser ohne Salz bekommen.

In verschiedensten Magazinen oder Online-Portalen liest man immer wieder von Abnehm- und Entschlackungsmethoden, die dazu raten, in Wasser aufgelöstes Salz regelmäßig zu sich zu nehmen. Bei solchen Methoden ist jedoch äußerste Vorsicht geboten bzw. gänzlich davon abzuraten, da es sehr schnell zu Dehydration zu weiteren Komplikationen kommen kann.

06.03.2018

« zurück