Wir für unsere Riffe!

Korallenriff

Wer träumt nicht davon. Unendlich lange weiße Sandstrände, klares Wasser mit einem riesigen Korallenriff, in dem sich unzählige Meeresbewohner tummeln. Wer schon einmal in den Genuss gekommen ist, dieses Naturjuwel beim Schnorcheln oder Tauchen zu entdecken, der weiß von was wir sprechen. Die Bilder im Fernsehen faszinieren zwar, aber lassen die gesamte Schönheit dieser Korallenriffe nur erahnen.

Genau diese wunderschönen und einzigartigen Korallenriffe sind in Gefahr. Das Projekt Reefcalender hat sich deswegen zum Ziel gesetzt, in Zeiten, wo der Tourismus und die Industrie schonungslos mit den Meeren umgehen, etwas zu tun. In Urlaubsregionen, in denen vor allem der Schnorchel- und Tauchtourismus boomt sind die Riffe besonders gefährdet. Wusstest du, dass auch bereits eingecremte Badegäste die Korallenriffe gefährden können? Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie viele mit Sonnencreme eingeschmierte Menschen jeden Tag ins Meer springen? Bei einer aktuellen Studie wurde gezeigt, wie sich Sonnencreme negativ auswirkt, denn diese schädigt oder vernichtet Algen, die  Korallen mit Energie versorgen. Verschwinden sie, bleichen die Korallenriffe aus und sterben ab.

Das Projekt Reefcalender möchte dieser besorgniserregenden Entwicklung entgegenwirken und hat einen wunderschönen Kalender entworfen, der  zum Nachdenken anregen soll und zugleich für Bewunderung sorgen wird! Auch Bundesminister Andrä Rupprechter unterstützt diese Initiative, „denn nicht nur für Küstenanrainer, sondern auch für Binnenländer wie Österreich ist der Schutz der Meere und eine schonende Nutzung mariner Ressourcen von entscheidender Bedeutung. Ein wesentlicher Faktor beim Schutz der Meere ist der Klimaschutz.“

Unterstütze auch du dieses tolle Projekt auf http://www.reefcalendar.org/

Tipp: So ein Kalender ist doch ein tolles Weihnachtsgeschenk für alle Wasserfans ;-)

21.03.2017

« zurück