Danube Art Master 2015

GewinnerInnen 2015

Die österreichischen GewinnerInnen stehen fest!

Der Danube Art Master Wettbewerb startete im Frühling 2015 mit dem Aufruf Ideen, Werke und Kustprojekte zu dem diesjährigen Motto „Die Große Donau Verkleidung“ einzureichen. Insgesamt haben bei der Aktion ca. 250 SchülerInnen von 8 Schulen und 12 Klassen teilgenommen. Eingesendet wurden allein aus Österreich 13 Kunstwerke. Teil der Danube Art Master Challenge war ebenfalls die diesjährige Danube Challenge bei der heuer allein 400 SchülerInnen teilnahmen.

Das sind die GewinnerInnen aus Österreich!

  • Platz 1: Anna Dullnig
  • Platz 2: Markus Steiner
  • Platz 3: Katharina Ambrosch

Ihre Werke findet ihr weiter unten in einer Galerie.

Die Danube Art Masters Challenge ist ein internationaler Wettbewerb bei der auch TeilnehmerInnen aus der ganzen Donau-Region teilnehmen. Insgesamt haben bei der diesjährigen Danube Art Master Challenge 190 Schulen mit 611 Kunstwerken von 1.314 SchülerInnen teilgenommen.

Die gesammelten Kunstwerke von allen TeilnehmerInnen sind hier zu sehen.

Eindrücke von der Challenge 2015 wurden ebenfalls in kleinen Videos eingefangen. Hier und hier geht es zu den Videos.

Worum ging es?

Am Wettbewerb konnten alle österreichischen SchülerInnen von 6 - 16 Jahren teilnehmen - alleine oder auch gemeinsam mit ihrer Schulklasse. Zeige uns dein 3D Donau Kunstwerk! Skulpturen, Mosaike oder Collagen: alles ist erlaubt – aber achte darauf Materialien zu benutzen, die du in der Nähe eines Flusses finden kannst. Das können Blumen, Schilf, Treibholz oder sogar Müll sein. Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs ist "Die größte Donau Verkleidung". Das bedeutet: Lass dich von der Umgebung rund um die Donau inspirieren, um ein einzigartiges Donau-Kostüm zu basteln.

Wie konnte ich mitmachen?

Für die Danube Art Masters Challenge 2016 sind dies wieder die Voraussetzungen.

Schick ein Foto in einer Mindestgröße von 150 dpi digital oder 15 x 20 cm ausgedruckt bis 20.Juli an den österreichischen Organisator. E-Mail: bruck@aqa.at

In jedem teilnehmenden Land wird von der Landesjury ein Siegerprojekt gewählt, das dann für den internationalen Preis nominiert wird. Eine Jury wählt dann den Danube Art Master 2016.

Nähere Details zum diesjährigen Wettbewerb findest du im untenstehenden Fact Sheet.

  • Platz 1 Anna Dullnig

14.05.2019

« zurück