Auf der Suche nach den Danube Art Masters 2017

Herz aus Flussmaterialien

Richtig gelesen, der Danube Art Master-Wettbewerb ist wieder zurück. Wir haben in den letzten Jahren fleißig auf unseren Websites und Social Media Kanälen über diese tolle Aktion berichtet und heuer findet sie auch in Österreich wieder statt:

Die große Suche nach kreativen Einreichungen läuft noch bis zum 20. Juli 2017. Der Wettbewerb richtet sich an Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren, man kann als Gruppe oder Einzelperson teilnehmen. Der Danube Art Master findet auf nationaler und internationaler Ebene in allen 14 Ländern des Donauraums statt. Zuerst werden die heimischen SiegerInnen von einer Jury in Österreich bestimmt und diese nehmen dann am internationalen Wettbewerb teil. Zu gewinnen gibt es auf nationaler Ebene einen Wasser-Erlebnistag sowie tolle Sachpreise. Auf internationaler Ebene warten ebenfalls attraktive Preise.

Gesucht werden Kunstwerke aus Materialien, die von einem Flussufer der Donau stammen und danach bildlich festgehalten werden. Der Kreativität der Teilnehmerinnen sind bei der Einreichung keine Grenzen gesetzt – Voraussetzung ist nur, dass die Materialien von den Flussufern der Donau stammen. Nur keine Angst, die Donau hat viele Neben- und Zuflüsse und auch Materialien von deren Ufern können für die Kunstwerke genutzt werden. 96 Prozent der österreichischen Fließgewässer münden früher oder später in die Donau, somit kann man an praktisch jedem Fluss in Österreich mitmachen.

Und so geht’s:

  • Kunstwerk mit Materialien von einem Flussufer gestalten
  • Foto oder Video davon machen
  • Auf http://www.jugendumwelt.at/de/danubeartmaster das Einreichformular Einzelpersonen oder Gruppen ausfüllen und unterschreiben
  • Auch die gibt Einverständniserklärung auf der Website nicht vergessen
  • Alles digital an office@jugendumwelt.at schicken

 

Wie geht’s weiter?

Die nationalen PreisträgerInnen werden per E-Mail bis 01.08.2017 verständigt und bei einer Preisverleihung im Herbst 2017 in Wien ausgezeichnet. Diese nehmen dann automatisch am internationalen Wettbewerb mit insgesamt 14 Ländern teil.

Der Danube Art Master wird organisiert von der Globalen Wasserpartnerschaft Zentral- und Osteuropa (GWP CEE) und der Internationalen Kommission zum Schutz der Donau (ICPDR). Nationale Organisatorin für Österreich ist die Jugend-Umwelt-Plattform JUMP, die den Wettbewerb gemeinsam mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und Generation Blue.

12.07.2017

« zurück