20 Jahre Danube Day: „Haltet die Donau sauber!“

Seit 2004 rückt der Danube Day die Vielfalt und Einzigartigkeit der Donau ins Zentrum. Der Tag zeigt, wie wichtig es ist, unsere natürlich Wasserressourcen und vor allem die Donau zu schützen. Wir feiern den Danube Day mit Fokus auf Kinder und Jugendliche. Am 17. Juni haben 330 Schüler:innen aus der Region des Nationalpark Donau-Auen einen erlebnisreichen Tag im schlossORTH Nationalpark-Zentrum verbringen.

Bei den verschiedenen Stationen wurden spielerisch das Wissen und der Umgang der Kinder und Jugendlichen zum Naturschutz gefördert und direkt in die Tat umgesetzt. Unter anderem lernten sie Tiere kennen, die das Wasser säubern. Auch lebende Fossilien wurden vorgestellt, ebenso der Wasserkreislauf in der Natur und die Thematik des Mülls im Fluss.

Beim Stand von Generation Blue konnten die Kinder einen Wasserfilter bauen, sich bei Mandalas kreativ ausleben und an einem Glücksrad coole Goodies gewinnen. Spaß war auf jeden Fall vorprogrammiert. Sieh selbst:

Danube Day_1, Kovacs
Danube Day_3, Kovacs

Ausgerufen wird der Danube Day von der Internationalen Kommission zum Schutz der Donau (IKSD), die sich für den Erhalt und die nachhaltige Nutzung des Donaueinzugsgebiets und seiner Ressourcen einsetzt.

Der Danube Day 2024 im schlossORTH Nationalpark-Zentrum wurde auf Initiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft (BML) mit der Jugendplattform Generation Blue, der Stadt Wien – Wiener Gewässer und des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), vertreten durch viadonau umgesetzt.

Skip to content