Danube Art Master 2021 gesucht!

Danube Art Master 2021Der Danube Art Master steht dieses Jahr unter dem Motto „Entdecke die Donau“ (engl.: Discover Danube). Ab sofort suchen wir gemeinsam mit der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP wieder nach kreativen Österreicherinnen und Österreichern zwischen 6 und 18 Jahren.

Was ist der Danube Art Master?

 

Der Danube Art Master ist ein Kreativwettbewerb für Kinder und Jugendliche. Gesucht werden Kunstwerke aus Materialien, die man am Ufer der Donau oder einem ihrer Neben- und Zuflüsse findet. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Der Wettbewerb findet auf nationaler und internationaler Ebene in allen 14 Ländern des Donauraums statt. Die nationale Jury bestimmt die nationalen Gewinner*innen, die tolle Sachpreise gewinnen können. Die 10 besten Beiträge aus Österreich nehmen zusätzlich an der internationalen Ausscheidung teil, wo es noch einmal attraktive Preise zu gewinnen gibt.

Wie nimmst du teil?

 

Du kannst dein Kunstwerk in drei verschiedenen Kategorien einreichen:

  • Bastle ein Kunstwerk
  • Gestalte ein Video
  • Oder entwerfe eine selbstgemachte Landkarte

Um am Wettbewerb teilzunehmen, schicke ein Farb-Foto deines Kunstwerks od. deiner Landkarte, bzw. das Video zusammen mit dem Einreichformular an danube@jugendumwelt.at.

Solltest du auf dem Foto oder Video selbst erkennbar sein, dann schicke bitte noch eine Einverständniserklärung von einem/einer Erziehungsberechtigten mit.

Genauere Infos dazu findest du auch auf diesem Factsheet.

Bis 31. Oktober 2021 werden Einreichungen angenommen.

Der Danube Art Master wird organisiert von der Globalen Wasserpartnerschaft Zentral- und Osteuropa (GWP CEE) im Auftrag der Internationalen Kommission zum Schutz der Donau (ICPDR). Nationale Organisatorin für Österreich ist die Jugend-Umwelt-Plattform JUMP, die den Wettbewerb im Auftrag des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus und dessen Jugendwasserplattform Generation Blue durchführt. In Österreich findet der Wettbewerb zudem in Kooperation mit dem Nationalpark Donau-Auen statt.

Skip to content