Danube Art Master 2021: Die GewinnerInnen

Der Kreativwettbewerb Danube Art Master stand vergangenes Jahr unter dem Motto „Entdecke die Donau“ (engl.: Discover Danube) und war ein voller Erfolg.

Was ist der Danube Art Master?

Der Danube Art Master ist ein Kreativwettbewerb für Kinder und Jugendliche. Gesucht wurden Kunstwerke aus Materialien, die man am Ufer der Donau oder einem ihrer Neben- und Zuflüsse findet. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Der Wettbewerb fand auf nationaler und internationaler Ebene in allen 14 Ländern des Donauraums statt. Die nationale Jury bestimmt die nationalen Gewinner*innen, die tolle Sachpreise gewinnen können. Die 10 besten Beiträge aus Österreich nehmen zusätzlich an der internationalen Ausscheidung teil, wo es noch einmal attraktive Preise zu gewinnen gibt.

International

Auf internationaler Ebene wurden die Beiträge in die Kategorien Kunst Junior & Teen, Video Junior & Teen und Landkarte Junior & Teen eingeteilt.

Kunst

In der Kategorie „Kunst“ wurden die Arbeiten „Fischlaternen“ der Klassen 5 und 6 der Montessori Mittelschule in Vilshofen (Deutschland) und „Die Reichtümer der Donau“ von Antonia Cudalb von der Schule Nr. 24 Galati (Rumänien) ausgezeichnet

DAM Kunst_Junior
Kunst Junior-Gewinner: "Fischlaternen" - Klassen 5 und 6 der Montessori Mittelschule in Vilshofen (Deutschland)
Art_Teen
Kunst-Teen: "Das Reichtum der Donau" - Antonia Cudalb, Schule Nr. 24, Galati (Rumänien)

Video

In der Videokategorie gewann „Danube – I’m Life“, produziert von Victoria Nikolaeva, Ilein Manasieva, Svetoslava Stokova, Ludmila Ivanova vom Gymansium Hristo Botev, Kozloduy (Bulgarien) den Junior-Preis. In der Kategorie Teens gewann eine Gruppe aus Pentling (Deutschland) mit „Save the Danube“.

Landkarte

„Lovely Danube“ von Zojka Némethová, Kristína Gubienová, Emka Józsová, Viktória Mészárosová, Mirka Švecová, Sára Fábriková und Veronika Szokoová aus der Grundschule Rozmarínová 1, Kunstklasse, Komárno (Slowakei) gewann den Junior-Preis. Den Teen-Preis holte sich Alexandru Denisa von der Hochschule für Lebensmittelindustrie Elena Doamna (Rumänien) mit „The Beauty of the Danube“.

Kategorie Junior: "Lovely Danube" aus der Grundschule Rozmarínová 1, Kunstklasse, Komárno (Slowakei)
Landkarte-Teen: "The Beauty of the Danube" von Alexandru Denisa von der Hochschule für Lebensmittelindustrie Elena Doamna (Rumänien)

Most Liked

Alle Kunstwerke nahmen außerdem in der Kategorie „Most Liked“ teil.

Die Auszeichnung „Most Liked Kunstwerk“ ging mit über 262 Likes an Rusalke von Studenten aus Serbien.

Die „Most Liked Landkarte“ mit über 630 likes war der nationalpark UNA von Aleksa Antic aus Sarajewo (Bosnien und Herzegowina).

Das „Most Liked Video“ war Aquastic music by trashtruments von Schülern aus Ungarn.

 

National

Insgesamt wurden 28 Einreichungen von 53 Schülerinnen und Schülern aus ganz Österreich eingesendet. Für die nationale Jury war es herausfordernd, die besten Einreichungen aus dieser Vielfalt auszuwählen.

Als nationaler Sieger konnten die erst 8-jährige Viktoria Lehenbauer aus St. Pantaleon-Erla in Oberösterreich die Jury mit ihrem hochaktuellen Foto „Naherholung“ überzeugen. Nachdem das Ergebnis heuer besonders eng war, sind auch die Schülerin Laetitia Tavella und ihrer Klasse aus dem Lyceé Francais Viennes mit dem 2. Platz und die 3. Klasse der Volkschule „Life“ mit dem 3. Platz lobend zu erwähnen.

BMLRT

Der Danube Art Master wird organisiert von der Globalen Wasserpartnerschaft Zentral- und Osteuropa (GWP CEE) im Auftrag der Internationalen Kommission zum Schutz der Donau (ICPDR). Nationale Organisatorin für Österreich ist die Jugend-Umwelt-Plattform JUMP, die den Wettbewerb im Auftrag des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus und dessen Jugendwasserplattform Generation Blue durchführt. In Österreich findet der Wettbewerb zudem in Kooperation mit dem Nationalpark Donau-Auen statt.

Skip to content