Wusstest du,

… dass kaltes Duschen – auch Hydrotherapie genannt – sich eindeutig positiv auf die Immunabwehr auswirkt und die Infektanfälligkeit reduziert?


… dass im Moment 36 Fischereifacharbeiter und Facharbeiterinnen (davon 3 Frauen) in Ausbildung sind? Er oder sie ist für die Zucht, Aufzucht, Schlachtung und den Verkauf von Speisefisch zuständig.
… dass der Fisch 2021 die Äsche ist? Leider steht die Art auf der Roten Liste der Fische Österreichs und ist damit mittel- oder langfristig vom Aussterben bedroht.
… dass regelmäßiges Wassertrinken die Konzentrationsfähigkeit fördert?
… dass ¾ aller Naturkatastrophen mit Wasser und Klima zusammen hängen?
… dass nur 3% des Wassers auf der Erde Süßwasser sind?
… dass es bei minus 157 Grad auch flüssiges Wasser gibt?
… dass die chemische Formel für Wasser H2O ist
… dass auf dem Wasser ausgeübte Wintersportarten nicht zu den „Wassersportarten“ zählen?
… dass ca. 785 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben?
… dass nur 3% des Wasserverbrauchs in einem österreichischen Haushalt für Kochen und Trinken verwendet werden?
… dass es in Österreich ca. 6.000 natürlich entstandene Gewässer gibt?
… dass die Länge der Fließgewässer in Österreich insgesamt rund 100.000 km beträgt? Damit könnte man 2,5 Mal die Erde umrunden.
… dass ein tropfender Wasserhahn bis zu 45 Liter Wasser pro Tag verschwenden kann?
… dass ein Mensch in Österreich pro Tag ca. 130 Liter Wasser verbraucht?
… dass Österreich sein Trinkwasser zu 100% aus Grundwasser (Brunnen und Quellen) bezieht?
… dass 71% der Erde mit Wasser bedeckt sind?
… dass der Mensch zu mindestens 70% (abhängig vom Alter) aus Wasser besteht?
… dass die Haut rund ¼ der gesamten Wassermenge des Körpers speichert?
… dass im

– Mondsee: 200 Tonnen

– Wörthersee: 50 Tonnen

– Wolfgangsee: 70 Tonnen

– Grundlsee: 26 Tonnen

– Attersee: über 200 Tonnen Fische leben?
… dass Stoffwechsel und Temperaturregulation die wichtigsten Aufgaben des Wassers im Körper sind?
… dass das öffentliche Kanalsystem in Österreich fast 93.000 km lang ist und es ca. 1.900 Kläranlagen gibt?
… dass die Österreicher und Österreicherinnen in einem Jahr rund 8 kg Fisch pro Kopf und Jahr essen?
… dass das Leitungsnetz für Trinkwasser in Österreich knapp 80.000 km lang ist? Damit könnte man die Erde zweimal umrunden.
… dass Spargel einen Wasseranteil von 94 % hat? Zudem ist Spargel sehr gesund. Die darin enthaltene Asparagusinsäure regt die Nierenfunktion an und wirkt entwässernd. Außerdem ist er reich an Ballaststoffen und Vitamin B, C und E.
… dass der Anteil der Flüsse in sehr gutem und gutem ökologischen Zustand 40% vom gesamten Gewässernetz Österreichs beträgt?
… dass 90 Prozent unserer Bevölkerung über ca. 5.500 zentrale Wasserversorgungsanlagen täglich mit frischem Trinkwasser beliefert werden?
… dass die restlichen 10 Prozent, hauptsächlich in den ländlichen Gebieten, für ihre Wasserversorgung eigene Wasservorkommen und Hausbrunnen nutzen?
… dass es in Österreich insgesamt 2.194 Fließgewässer gibt – also Flüsse und Bäche – deren Einzugsgebiet größer als 10 km² ist.
… dass die Donau der wichtigste Fluss Österreichs und zugleich der internationalste Fluss der Welt ist?
… dass es in Österreich mehr als 25.000 stehende Gewässer gibt, mit einer Fläche größer als 250 m²?
… dass 62 Seen in Österreich „große Seen“ mit einer Fläche über 50 ha sind?
Skip to content