EU Badegewässerbericht: Heimische Badestellen in Spitzenqualität

pexels-sydney-haws-121966037-20538303Im Sommer gehört Wassersport und Entspannung am Badesee einfach dazu – an österreichischen Badegewässern lässt es sich dank der guten Qualität noch leichter entspannen!

Das aktuelle EU-Ranking zur Qualität von Badegewässern ist zu einem erfreulichen Ergebnis gekommen: Österreich liegt im EU-Vergleich auf Platz 2 – 96,6 % der heimischen Badestellen wurden mit „ausgezeichnet“ bewertet.

Im Rahmen der Untersuchung durch die EU-Kommission wurden vergangenes Jahr in Österreich 260 Badestellen untersucht. Die Gewässer mit den meisten untersuchten Stellen waren der Bodensee, die Neue- und Alte Donau in Wien, der Neusiedlersee und der Attersee.

Wasserminister Norbert Totschnig betont: „Die Qualität unserer Badegewässer ist absolute Spitze!“ Der Bericht sei auch eine Bestätigung dafür, dass die zahlreichen Sanierungs- und Reinhaltungsmaßnahmen der letzten Jahre einen großen Effekt zeigen, so der Minister. Eine gute Wasserqualität sei ein ausschlaggebender Faktor für den Schutz und Erhalt der Biodiversität.

Das Ranking ergab, dass Zypern die saubersten Badewasser besitzt. Kroatien belegt den 3. Platz und liegt nur knapp hinter Österreich. Insgesamt wurden 27 EU-Staaten sowie Albanien und die Schweiz untersucht.

Mehr Informationen unter: www.bml.gv.at/wasser

Skip to content